Die praktische Pflege ist für viele Angehörige eine völlig neue Herausforderung. Unsere kostenlose individuelle Schulung und Beratung soll ihnen das nötige „Werkzeug“ in die Hand geben, welches sie für die Bewältigung ihrer jeweiligen Situation benötgen. Selber handlungsfähig wird ja letztlich wieder, wer sich auskennt und einen gewissen Überblick über seine Möglichkeiten gewonnen hat. Eine Überlastungssituation können Sie am Ende nur vermeiden, wenn Sie auch die Entstehungsmechanismen kennen und sich entsprechend „aufstellen“ bzw. vorbeugend tätig werden. Dazu gehört, dass der oder die Pflegende auch in praktischen Dingen ein gewisses Maß an Kenntnissen und Fähigkeiten erwirbt. Das kann man in unseren Kursen tun, aber auch bequem und individuell zu Hause.

SCHULUNG UND BERATUNG ZU HAUSE …

Es ist wirklich unkompliziert: Sie kontaktieren uns, vereinbaren einen Termin, und wir kommen zur Beratung und Schulung zu Ihnen nach Hause. Bei Ihnen vor Ort besprechen wir gemeinsam Ihre Situation und Ihre Fragen zur Pflege und Pflegeversicherung und schulen Sie gezielt in pflegepraktischen Belangen. Damit die individuelle Schulung und Beratung in der Häuslichkeit für Sie kostenlos ist, ist in der Regel Voraussetzung, dass vom Pflegebedürftigen zumindest ein Antrag auf Pflegeeinstufung gestellt wurde (es reicht der gestellte Antrag – er muß noch nicht entschieden sein!). Die Kosten werden dann von der Pflegekasse getragen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns gern, wenn Sie hierzu Fragen haben oder unsicher sein sollten!

SCHULUNG UND BERATUNG IN DER KLINIK …

Auch im Krankenhaus können Sie als Angehöriger Beratung, Pflegetrainings und Anleitung nutzen, wenn Sie sich auf eine Pflegesituation in der Häuslichkeit vorbereiten wollen. Nach der Entlassung aus der Klinik kommen wir dann gerne auch zu Ihnen nach Hause, um gemeinsam mit Ihnen zu schauen, ob und wie Sie mit der neuen Situation zurecht kommen. Natürlich auch, ob alle notwendigen Hilfsmittel vorhanden sind und, ob Sie vielleicht noch hier und da Unterstützung, Rat oder weitere Anleitung benötigen.

EIN „GELÄNDER“ IM HINTERGRUND …

Viele Angehörige haben schon seit mehreren Jahren immer einmal wieder zu uns Kontakt aufgenommen. Denn auch für „alte Hasen“, die schon länger pflegen, ergibt sich manchmal eine neue Situation, auf die sie sich dann neu einstellen müssen. Wenn sich dabei neue Fragen und Probleme ergeben, können Sie sich jederzeit wieder an die Angehörigenschulen wenden und bei Bedarf auch wieder eine Schulung in Anspruch nehmen. Auf diese Weise bieten wir pflegenden Angehörigen und ehrenamtlich Pflegenden gewissermaßen ein „Geländer“ im Hintergrund.

 

Deprecated: link_pages ist seit Version 2.1.0 veraltet! Benutze stattdessen wp_link_pages(). in /mnt/web521/b1/16/51685216/htdocs/angehoerigenschule/wp-includes/functions.php on line 5323